20. Dezember 2016

Bonn-Tannenbusch: Feierliche Preisverleihung des Ehrenamtspreises Goldene Tanne 2016

Die Stadt Bonn und das Quartiersmanagement luden am 20. Dezember alle Bewohnerinnen und Bewohner zum feierlichen Jahresabschluss in das Spielhaus KBE-Dreieck. Unter Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters und in Anwesenheit von über 50 Gästen wurden wieder drei Tannenbuscherinnen und Tannenbuscher für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. In ihrer Ansprache dankte die Bürgermeisterin Gabriele Klingmüller allen, die sich 2016 für die Stadt und ihre Mitmenschen eingesetzt hatten und würdigte das tolle und breite Engagement im Stadtteil.

Preisträger Goldene Tanne 2016

Plakat Doldene Tanne 2016

Von Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils nominiert, ausgewählt von der Bewohnerjury des Stadtteilfonds, die den Preis 2015 ins Leben gerufen hat, wurden wieder drei besondere Personen ausgezeichnet:

Kategorie Frau: Christa Düx ist bereits bei verschiedensten Veranstaltungen in der Sozialen Stadt in Erscheinung getreten. Besonders dem Thema Müll nimmt sie sich an. Sie trägt immer Arbeitshandschuhe bei sich, und ist sich nie zu schade, sich für mehr Sauberkeit zu bücken.

Kategorie Mann: Fred Sips setzt sich für Schwache, Jugendliche und Senioren ein, wirbt für seinen "Mittagstisch Oase" um Unterstützung und hat das Tannenbuscher Musik- und Sportfest ins Leben gerufen. Aus Eigeninitiative gelang es ihm, mehrere Praktikums- und Arbeitsstellen für Tannenbuscherinnen und Tannenbuscher bei dem 2016 eröffneten Kaufland zu vermitteln.

Kategorie Jugendliche: Siwan Kaya ist seit Mitte 2016 als Coach im Jugendhaus Brücke tätig. Vor zwei Jahren organisierte er eine „Tannenbuscher Fußball-WM“ und war in diesem Jahr für andere Jugendliche im Stadtteil immer wieder ein Vorbild, sei es bei Turnieren oder in seiner Freizeit.

 

BASTA führt im Auftrag der Stadt Bonn seit 2012 das Quartiersmanagement im Soziale Stadt-Gebiet Bonn Neu-Tannenbusch durch.