7. November 2013

Städtenetz Soziale Stadt NRW tagte in Velbert

Am 7. November hatte das Städtenetz Soziale Stadt NRW zu seinem Mitgliedertreffen nach Velbert-Birth in das Offene Bürgerhaus BiLo eingeladen. Das Städtenetz ist ein Zusammenschluss der Städte, die sich am Förderprogramm „Soziale Stadt“ beteiligen, und dient dem regelmäßigen fachlichen Erfahrungsaustausch. In der regen Diskussion zeigten sich die teilnehmenden Stadterneuerungs-Fachleute insbesondere von dem großen Engagement der Wohnungswirtschaft und dem für Birth/Losenburg entwickelten Ansatz zur Verstetigung des Stadterneuerungsprozesses beeindruckt.

Städtenetz-Sitzung im Offenen Bürgerhaus BiLo

Über 30 Teilnehmer waren der Einladung nach Velbert gefolgt. Nach einem Überblick zum gesamten Stadterneuerungs- prozess der letzten neun Jahre in Birth und Losenburg wurden die umfangreichen Modernisierungs- und Neubaumaßnahmen, insbesondere der WOBAU Velbert und der Baugenossenschaft Niederberg durch deren Geschäftsführer André Clasen sowie  Manfred Hoffmann, vorgestellt. Anschaulich wurden vom Vorsitzenden der Interessengemeinschaft Birther Kreisel (IG) Joachim Nissen, die erfolgreiche Entwicklung des Einkaufszentrums Velbert Birth und die aktuellen Aktivitäten der IG präsentiert. Auf großes Interesse stießen zudem die Vorträge von Katrin Neumann und Renate Schieferstein (städtische Abteilung Generelle Planung und Stadterneuerung). Sie stellten die in den letzten Jahren geschaffenen Angebote für Sport, Spiel und Bewegung und die dabei praktizierte Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie den Naturerlebnispfad im Rinderbachtal und den Fußweg zwischen dem Birther Kreisel und dem Klinikum Niederberg vor. Er verbindet die Stadtteile Birth und Losenburg.
Abschließend erläuterte Willi Knust vom SKFM den vor kurzem gegründeten Stadtteilrat Birth/Losenburg und das neue Management-Büro als künftige Koordinations- und Anlaufstelle.

Unter fachkundiger Führung durch das Stadtteilmanagement konnten die Teilnehmenden nach der Sitzung bei einem gemeinsamen Rundgang verschiedene Erneuerungsmaßnahmen besichtigen.