3. September 2012

Velbert-Birth/Losenburg: Ausgabe 17 der Stadtteilzeitung "Hallo Nachbar" erschienen

In der 17. Ausgabe von "Hallo Nachbar" wird wieder mitten aus dem Leben in den Stadtteilen Birth, Plätzchen und Losenburg berichtet. Bald ist es wieder so weit: Am 9. September findet das diesjährige Stadtteilfest rund um das Offene Bürgerhaus und der Pröttelmarkt auf dem Schulgelände statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Mit dem Aktionsfonds werden kleine Projekte für und in Birth/Losenburg von BürgerInnen unterstützt. So auch das kreative Basteln und Gestalten mit Kindern und junggebliebenen Alten des Frauenkreises der Erlöserkirche - mehr dazu in der aktuellen Ausgabe von Hallo Nachbar.

Das SKFM-Stadtteilzentrum stellt sich und seine Arbeit in Birth/Losenburg vor: von der sozialraumorientierten Sozialarbeit, als Anlaufstelle für BürgerInnen über das Elterncafé und eine Gruppe für Kinder aus Trennungs-und Scheidungsfamilien bis hin zu Angeboten für Senioren wie dem Seniorencafé und dem Seniorenkino.

Neues gibt es auch vom Birther Gymnasium: Mit einem Festakt hat Bürgermeister Freitag die neugestalteten Schulhöfe des GSG Ende Juni feierlich eingeweiht. Gleichzeitig wurde am Schuljahrsende die langjährige Schulleiterin Frau Voigt in den Ruhestand verabschiedet.

Außerdem präsentiert sich das Team des BuT-Büros, das Eltern mit geringem Einkommen berät, die gemäß des Bildungs- und Teilhabepaketes Zuschüsse für Bildungsangebote ihrer Kinder bekommen können. Mehr dazu lesen Sie unter „Nachgefragt“.

Der Artikel „Älter werden in vertrauter Umgebung“ blickt auf die Veranstaltungsreihe „Gut Wohnen in Birth/Losenburg“ im Frühjahr zurück: Bauliche Maßnahmen zum barrierefreien Wohnen und Fördermöglichkeiten der Wohnanpassung wurden vorgestellt und Informationen und Tipps zu Pflege- und Wohnberatung sowie Service rund um’s möglichst lange Wohnen in den eigenen vier Wänden gegeben.

In der Kinderecke berichtet die Grundschule Birth von ihrer Projektwoche vor den Sommerferien, die die Schule ins Mittelalter zurückversetzt hat.

Sowohl der Bürgerverein Birth als auch die Wobau können auf eine lange Geschichte im Stadtteil zurückblicken: Der Bürgerverein feierte kürzlich sein 60-jähriges Bestehen, die Wobau wird in diesem Jahr 50. Hallo Nachbar gratuliert!

 

Wer mehr aus der neuen Stadtteilzeitung lesen will, schaut einfach mal rein ...


Dateien:
stadtteilzeitung_17.pdf3.3 M