3. Juli 2012

Über 400 Kinder beim Kinder- und Jugendsportfest in Neu-Tannenbusch

Großer Andrang herrschte bei Hüpfburg, Minigolf, Torwand, Slackeline, Fahrradparcours, Basketball, Volleyball und Schach beim Kinder- und Jugendsportfest. Auf Initiative des Quartiersmanagements für die Soziale Stadt Tannenbusch und der Stadt Bonn hatten am Dienstag Vereine und Initiativen Kinder und Jugendliche des Stadtteils eingeladen. Über 400 Kinder und einige Jugendliche hatten auf dem Schulhof des Schulzentrums an der Hirschberger Straße Spaß an sportlichen und spielerischen Herausforderungen und miteinander.

Vereine und Einrichtungen aus dem Quartier hatten Gelegenheit, sich den Kindern und Jugendlichen vorzustellen. Besonderer Beliebtheit erfreute sich das Angebot der Christophorusschule: Kinder mit und ohne Behinderung konnten sich auf einen Rollstuhlparcours begeben und sich beim Rollstuhlkorbball messen.

Ein Wasserwagen der Stadtwerke war dabei und sorgte dafür, dass der Durst schnell und gesund gelöscht werden konnte. Die Initiative Oase versorgte die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit frischem Obst, und der Deutsch-Somalischer Freundschaftsverein lockte mit exotischen Spezialitäten. Die Fachstelle für Suchtprävention informierte anschaulich über Gefahren von Sucht und falscher Ernährung.

Mit von der Partie waren: Christophorusschule, Deutsch-Somalischer Freundschaftsverein, Evangelische Jugendhilfe Godesheim, Jugendhaus Brücke, Rheinflanke gGmbH, Mittagstisch Oase, MSV Bonn, SSF Bonn, Slackline Bonn, Stadtwerke Bonn, update – Fachstelle für Suchtprävention – Caritas/Diakonie und Verkehrswacht Bonn.