10. Oktober 2007

Spielplatzfete mit Kletter-Action: Im Dichterviertel ging die Post ab bis ganz nach oben!

Auf dem Spielplatz an der Hauffstraße zeigten Kinder und Jugendliche aus dem Dichterviertel furchtlos ihr Können beim Hochklettern. Am Donnerstag, den 18. Oktober 2007 stieg wieder mal eine Spielplatzfete, diesmal mit Kletterwand.

In Kooperation mit dem Arbeitskreis Bewohnerbeteiligung, dem Jugendzentrum Zitrone und Evonik Wohnen organisierte das Quartiermanagement Dichterviertel auf dem Spielplatz Hauffstraße eine Fete mit Musik, Eistee und Kletterwand. Bereits im letzten Jahr hatten die Jugendlichen aus dem Dichterviertel im Rahmen des Kooperationsprojektes „Gemeinsam bis ganz nach oben“ vom Quartiermanagement und Jugendzentrum Zitrone ein Kletterkurs absolviert. Im Frühjahr dieses Jahres wiederum wurde der mit Ideen der Kinder und Jugendlichen umgestaltete Spielplatz den Kindern übergeben. Nun hatten alle Mitwirkenden gemeinsam die Idee, dass die Kinder das bei dem Kletterkurs Erlernte direkt vor Ort  allen vorstellen könnten. Im Rahmen einer Fete wurde nun allen Kindern, auch denen die den Kurs nicht besucht haben, die Möglichkeit angeboten, das Hochklettern auszuprobieren und einmal bis nach ganz oben zu wagen.
Das Klettern leistet einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Selbstbewusstseins, des Gruppengefühls und dem Erkennen der eigenen Stärken und Potenziale bei den Kindern. Förderung von Kindern und Jugendlichen ist ein wichtiger Schwerpunkt des Quartiermanagements.
Am Ende des Tages hatten alle mächtig Spaß gehabt, waren angenehm erschöpft und sehr stolz!