17. Oktober 2007

Nostalgiecafé im Dichterviertel: Teilnehmer blicken zurück in die 20er Jahre

Das Nostalgiecafé Dichterviertel hat sich nach mehreren Treffen – vorbereitet und organisiert durch das Quartiermanagement - bereits zu einem festen Kreis etabliert. Diese nette Runde aus Menschen, die Geschichten und Dönekes aus dem langjährigen Leben und Wohnen im Quartier Duisburg-Dichterviertel zur interkulturellen Unterhaltung austauschen, trifft sich regelmäßig am ersten Donnerstag jeden Monats zu gemeinsam verabredeten Themen im Quartierbüro am Goetheplatz.

Das Treffen im Oktober 2007 hatte den Schwerpunkt „Briefe an die Behörden aus den 20er Jahren – Sehen und Lesen von Stilblüten aller Art“. Viele schöne Beiträge kamen hierzu aus der umfangreichen Sammlung des Heimatforschers Herrn Hans Lembeck. Allen Teilnehmern machte es Freude, die geschichtlichen Dokumente in den Händen zu halten und besonders bemerkenswerte Textstellen hieraus in der Runde vorzutragen. Darüber hinaus wurden auch von vor langen Jahren ins Dichterviertel zugereisten Teilnehmerinnen und Teilnehmern Geschichten ihrer Erfahrungen mit Behörden in der Runde zum Besten gegeben.  Nach diesem sehr unterhaltsamen Nachmittag freuen sich alle Teilnehmer auf das nächste Nostalgiecafé am Donnerstag, den 8. November 2007 um 16 Uhr im Quartierbüro, diesmal mit dem Themenschwerpunkt „Erziehung früher und heute in verschiedenen Kulturen“.  Neue Gäste sind herzlich willkommen.